Ev.-luth. Kindertagesstätte Springlebendig Wehrendorf

Unsere Ev.-luth. Kindertagesstätte Springlebendig Wehrendorf stellt sich vor

Es ist wie nach Hause kommen, zu mindestens ein wenig…….

Anfang Juni habe ich die Nachfolge von Frau Wallberg-Schwarz in der Kita Springlebendig in Wehrendorf übernommen.

Ich möchte mich der St. Nikolai Gemeinde gerne kurz vorstellen.

Mein  Name ist Monika Holtkamp, ich bin 50 Jahre alt und lebe mit meiner Familie in Melle Westerhausen.

Als Erzieherin und seit April diesen Jahres auch Sozial Fachwirtin, kennen mich sicherlich noch einige Familien aus der St. Nikolai Kita.

So freue ich mich besonders wieder hier in der Gemeinde zu arbeiten.

Viele Familien und das Kita Team habe ich bereits kennengelernt, und ich wurde von allen sehr herzlich aufgenommen.

Auch Frau Mathew, Leitung der Nikolai Kita hat mich herzlich begrüßt.

Ich freue mich nun auf eine schöne und „ Springlebendige „ Zusammenarbeit mit dem Kita Team

und den Menschen hier in der Gemeinde.

 

Monika Holtkamp

 

 

Letzter Elternabend für „Vorschuleltern“ Juli 2019

 

Zum Ende des Kita Jahres informierten sich die Eltern der zukünftigen Schulkinder über den  bevorstehenden Abschlussausflug und der sich anschließenden Übernachtung. Für Eltern und Vorschulkinder das Highlight des Jahres. Die Mitarbeiter bedankten sich an diesem Abend mit einem tollen Salatbuffet bei Eltern und Elternvertreter für die vergangene Kita Zeit. Für eine schöne Überraschung sorgten die Elternvertreter als sie tatkräftig ein Holzpferd für unsere Kita aufbauten. Vielen Dank für das tolle Pferd.

Monika Holtkamp

 

 

Ev.-luth. Kindertagesstätte „Springlebendig“ Wehrendorf

Unser Betreuungsangebot:

Unsere Einrichtung arbeitet nach dem halboffenen Konzept mit Stammgruppen.

Zwei Regelgruppen

Anzahl der Plätze: 25 Kinder 22 Kinder
Alterstruktur: 3 – 6 Jahre 3 – 6 Jahre
Betreuungszeit:  08.00 Uhr – 12.00 Uhr 08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten: 07.30 – 08.00 Uhr
12.30 – 13.30 Uhr
12.00 – 13.30 Uhr
 
Mittagessen Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Krippe:

Anzahl der Plätze: 12 - 15 Kinder
Alterstruktur: 0,6 – 3 Jahre
Betreuungszeit:  08.00 Uhr – 12.30 Uhr
Sonderöffnungszeiten: 07.30 bis 08.00 Uhr
12.30 bis 14.00 Uhr
Mittagessen Anmeldung möglich

Nachmittagsgruppe (Spielkreis)

Anzahl der Plätze: 15 Kinder
Alterstruktur: 2 – 6 Jahre
Betreuungszeit:  Di + Do 14.00 Uhr – 18.00 Uhr

 

Weitere Informationen:

http://www.ev-kitas-bramsche.de/unsere-kitas/kita-bad-essen-springlebendig/

 

 

 

Zu unserer Arbeit

 

Die Kindertagestätte hat die Aufgabe, die Erziehung der Familien zu unterstützen und zu ergänzen. Die Kinder sollen Freude am täglichen Vormittag haben. Es ist uns wichtig die Kinder durch spielerisches Lernen zu fördern. Durch den regelmäßigen Besuch unserer Einrichtung haben die Kinder die Möglichkeit, in eine Gruppe mit gleichaltrigen, jüngeren und älteren Kindern hineinzuwachsen. Das Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist die Förderung der Gesamtpersönlichkeit nach dem situativen Lernansatz.

Durch die günstige Waldrandlage der Kindetagesstätte haben wir sehr gute Möglichkeiten, uns mit der Natur auseinander zusetzen (Wechsel der Jahreszeiten, Spaziergänge, Waldangebote).

 

Unser Tagesablauf

 

Der Vormittag beginnt mit dem Freispiel in den jeweiligen Gruppen. Die Kinder haben die Möglichkeit, sich nach ihren persönlichen Bedürfnissen und Fähigkeiten zu entscheiden, welche Spielmöglichkeiten sie wählen möchten. Während des Freispiels bieten wir situative Angebote und Projekte an. Das gleitende Frühstück findet in der Zeit von 8.00 Uhr bis 10.30 Uhr statt. Ein großes Außengelände bietet den Kindern vielfältige Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten.

Unsere Mehrzweckhalle ist Treffpunkt für alle Gruppen. Ein Stuhlkreis beendet den Vormittag..

 

Die Religionspädagogik

 

Die Kinder machen während ihrer Zeit in der Kindertagesstätte Springlebendig (In Gottes Hand geborgen) Erfahrungen mit dem christlichen Glauben. In den jahreszeitlichen Ablauf werden biblische Geschichten, Lieder, Gebete, Mitgestaltung von Gottesdiensten eingebunden.

 

Erziehung in unserer Kindertagesstätte kann nur in guter Zusammenarbeit von Eltern und Erzieherinnen wirksam werden.

Familien und Erzieherinnen sollten sich durch Gespräche stets wechselseitig unterstützen, ergänzen und achten.

Eine aktive Beteiligung an der Arbeit in unserer Einrichtung bedeutet für alle neue Kontakte, Freundschaften und vor allem zufriedene Kinder und Eltern.